Ergänzungsfutter

Ergänzungsfutter

Ergänzungsfutter für Pferde sind Nahrungszusätze, die verwendet werden, um die normale Ration eines Pferdes zu ergänzen oder spezifische Nährstoffbedürfnisse zu decken. Es ist wichtig zu betonen, dass Ergänzungsfutter niemals die Grundfutterquellen (Heu, Gras, Getreide) ersetzen sollten, sondern sie ergänzen. Es sollte immer darauf geachtet werden, dass die Gesamternährung des Pferdes ausgewogen und den individuellen Bedürfnissen entspricht.

Wann ist ein Ergänzungsfutter sinnvoll? 

Pferde haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Ernährung, die von Faktoren wie Rasse, Alter, Gesundheitszustand, Aktivitätslevel und anderen abhängen. Um diesen individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, spielt Zusatzfutter eine entscheidende Rolle, da es ermöglicht, die Ration gezielt anzupassen. In folgenden Situationen kann der Einsatz von Zusatzfutter sinnvoll sein:

Ausgleich von Nährstoffdefiziten

Zusatzfutter kann verwendet werden, um mögliche Nährstoffdefizite in der Ernährung von Pferden auszugleichen. Weidegras und Heu können in ihrer Qualität und Herkunft variieren, was zu unterschiedlichen Nährstoffgehalten führt. Ergänzungsfutter liefert zusätzliche Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und andere essentielle Nährstoffe, insbesondere wenn die grundlegenden Futtermittel wie Heu, Gras und Getreide nicht ausreichend sind, um den Bedarf zu decken. 

Spezifische Gesundheitsprobleme

Pferde mit speziellen gesundheitlichen Bedürfnissen, wie beispielsweise ältere Pferde, trächtige Stuten oder Pferde mit Gelenkproblemen, benötigen möglicherweise spezielle Nahrungsergänzungsmittel. Ergänzungsfutter kann also auch verwendet werden, um bei spezifischen Gesundheitsproblemen zu unterstützen oder diese vorzubeugen. Wir empfehlen jedoch unser Ergänzungsfuttermittel PegasusPro® nicht bei trächtigen Stuten einzusetzen, da es zu Schwergeburten führen kann. Grund dafür ist, dass 
PegasusPro® die Verstoffwechslung des Grundfutters anregt, wodurch das Gewicht des Fohlens im Mutterleib stark zunimmt. 

Verbesserung der Leistungsfähigkeit

Leistungspferde, die intensives Training oder Wettkämpfe absolvieren, haben oft spezielle Anforderungen an ihre Ernährung. Hier kann Ergänzungsfutter helfen, den erhöhten Bedarf an Energie, Proteinen und anderen Nährstoffen zu decken.

Unterstützung des Immunsystems

Manche Zusatzfuttermittel enthalten Vitamine, Mineralstoffe und andere Substanzen, die das Immunsystem stärken können.

Futtermittelunverträglichkeiten

Einige Pferde können bestimmte Futtermittel nicht gut verdauen oder haben Allergien. Ergänzungsfutter kann helfen, Lücken in der Ernährung zu schließen, wenn bestimmte Nahrungsmittel vermieden werden müssen.

Vertrauen Sie auf PegasusPro®

Unser Ergänzungsfuttermittel PegasusPro® besteht aus sorgfältig ausgewählten Komponenten und hat einen nachweislich positiven Effekt auf den Gesundheitszustand der Pferde. Aufgrund unserer eigenen langjährigen Erfahrung in der Pferdehaltung kennen wir alle Abläufe genau und können Ihnen Empfehlungen basierend auf den individuellen Bedürfnissen Ihres Pferdes geben. Beratung über Futtermittel von Tieren ist eine echte Vertrauenssache, da es um nichts weniger als das Wohlergehen der Pferde geht. Bei all unserer professionellen Sachkenntnis verlieren wir deshalb nie den Pferdehalter und die Pferde aus dem Auge: Wir erklären dem Pferdehalter genau, wie unser PegasusPro® bei seinen Pferden wirkt. Außerdem erläutern wir die optimale Anwendung von PegasusPro®, damit das Wohlergehen der Pferde gesteigert wird.  

Wie muss PegasusPro® angewendet werden?

Für die optimale Wirkung von PegasusPro® gilt es die folgende Fütterungsempfehlung für 14 Tage zu beachten: 

  • Pro Pferd eine Gabe von maximal 1 g Futter pro kg Körpergewicht am Tag: täglicher Bedarf ca. 3 kg – 5 kg pro Großpferd, es bestimmt intuitiv die Futteraufnahmemenge.
  • Um die ganztägige Versorgung mit dem Futtermittel sicherzustellen, muss die ermittelte Futtermenge PegasusPro® in zwei bis drei Gaben über den Tag verteilt werden.
  • Nicht mit anderen Futtermitteln mischen, es ist ein „Wahlfutter“. 
  • Es muss ein ständiger Zugang zu Futter und frischem Wasser gewährleistet sein.
  • Es muss gesichert sein, dass jedes Pferd die ihm zugeteilte Menge störungsfrei aufnehmen kann: PegasusPro® morgens und abends gesondert an das Pferd in seiner Pferdebox im Stall verfüttern. 
  • Die Anwendung von PegasusPro® sollte jeweils zur Sonnenwende im Juni und Dezember wiederholt werden, da sich zu dieser Zeit der Bedarf ändert.

Auch wenn sich die Futteraufnahme ab dem 4.ten Tag deutlich reduziert, ist für einen nachhaltigen Erfolg von größter Bedeutung, dass die Vorlage von PegasusPro® mindestens 14 Tage lang erfolgt.

Unser Tipp: Gönnt eurem Pferd 2-mal im Jahr eine 14-tägige Kur mit PegasusPro®, um dieses auf den nächsten Fellwechsel vorzubereiten. 

Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, kannst du gerne über das Kontaktformular Kontakt mit uns aufnehmen. Wir freuen uns darauf, deine Fragen zu beantworten. Deine Fragen sind bereits beantwortet und du möchtest PegasusPro® bestellen? Dafür kannst du gerne das Bestellformular nutzen.